Zählwaagen für Massenteile

Präzise Zählwaagen für Inventur, Mengenkontrollen und Kommissionierung

Zählwaagen aus der Kategorie der Industriewaagen werden für das präzise und schnelle Zählen von gleichförmigen Massenteilen eingesetzt. Wägeergebnisse müssen bei Mengenkontrollen, Inventuren oder der Kommissionierung von Massenteilen zuverlässig sein. Die simple Handhabung beschleunigt alle Zählvorgänge und vereinfacht die jeweilige Aufgabe für Ihre Mitarbeiter.

Bei unseren Zählwaagen können Sie – je nach Ihrem individuellen Einsatzzweck – zwischen Modellen mit unterschiedlichen Funktionen, Ausstattungsmerkmalen, Zubehör und Wägebereichen wählen. Unser Team unterstützt Sie gerne bei der Auswahl der passenden Zählwaage.

Zählwaagen

Hier finden Sie eine Liste unserer erklärungsbedürftigen Zählwaagen.

Diese Fragen werden häufig zum Thema Zählwagen gestellt:

Wie funktioniert eine Zählwaage?

Eine Zählwaage bestimmt die Menge von gleichförmigen Masseteilen. Zunächst wird ein mittleres Stückgewicht gebildet, indem der Anwender eine gewisse Anzahl der zu zählenden Teile auf die Waage legt und über eine Tastatur die Anzahl dieser Teile eingibt. Die Anzahl dieser Teile sollte nicht kleiner als zehn sein, aber auch nicht grösser als maximal 50. Bei einer zu großen Zahl besteht das Risiko, dass man sich verzählt, wodurch die Ermittlung des mittleren Stückgewichts nicht korrekt ist. Allerdings ist bei dieser sogenannten Referenzbildung zu beachten, dass möglichst repräsentative Teile verwendet werden. Nach erfolgter Bildung dieses mittleren Stückgewichtes werden die Masseteile auf die Waage aufgebracht. Diese ermittelt dann mit Hilfe eines einfachen mathematischen Dreisatzes die Gesamtstückzahl, wobei das Gesamtgewicht durch das zuvor ermittelte mittlere Stückgewicht dividiert wird.

Für welche Anwendungsgebiete sind Zählwaagen geeignet?

Zählwaagen werden für die Stückzahlermittlung von gleichförmigen (homogenen) Masseteilen verwendet. Dabei wird mit einem einfachen mathematischen Dreisatz gearbeitet.

Welche Vorteile bieten Zählwaagen?

Zählwaagen bringen insbesondere Zeit- und Kostenersparnisse. Allerdings bieten sie auch einen gewissen Genauigkeitsvorteil, da sie im Vergleich zum Menschen auch nach längeren Zählvorgängen nicht zu Konzentrationsverlusten neigen. Diese Vorteile sind vor allem bei Inventuren, aber auch bei der Kommissionierung von großer Bedeutung.

Müssen Zählwaagen gewartet werden?

Grundsätzlich ja. Das gilt insbesondere dann, wenn die Umgebungsbedingungen rau sind, die Zählwaage häufig benutzt wird und wenn die Genauigkeitsanforderungen hoch sind.

Warum sollte ich mich für Zählwaagen von Waagen Friederichs entscheiden?

Wir bei Waagen Friederichs können einen reichen Erfahrungsschatz von mehr als 30 Jahren vorweisen. Darüber hinaus bieten wir eine vielfältige Angebotspalette und für jeden Anwendungsfall das Produkt mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Von der einfachen Zählwaage bis zum Zähl-Wägesystem mit individueller Software.

Wie oft müssen Zählwaagen kalibriert werden?

Sinnvollerweise sollten Zählwaagen einmal im Jahr kalibriert werden. Das ist aber stets abhängig von den Umgebungsbedingungen und den Anforderungen des jeweiligen Qualitätsmanagementsystems.


Wie oft müssen Zählwaagen geeicht werden?

Nein. Die Bestimmung von Stückzahlen unterliegt grundsätzlich nicht der Eichpflicht.

Was gilt es beim Gebrauch von Zählwaagen zu beachten?

Beim Gebrauch von Zählwaagen ist es wichtig, dass die Umgebungsbedingungen zur Empfindlichkeit der Waage passen. Je hochauflösender die Waage ist, desto grösser werden die negativen Einflussfaktoren wie Luftzug, Temperaturunterschiede, Gebäudevibrationen, etc. Ebenso ist die Bildung der Referenz, also des mittleren Stückgewichtes mit Sorgfalt durchzuführen, denn sie ist die Basis für die spätere Messgenauigkeit.

Was macht eine hochwertige Zählwaage aus?

Eine hochwertige Zählwaage muss robust, also industrietauglich, gleichzeitig aber empfindlich genug sein, um auch die Stückzahl leichtester Teile möglichst genau bestimmen zu können. Darüber hinaus muss sie kompatibel sein für die Datenverarbeitung, also anschluss- und somit zukunftsfähig. Genauso wichtig ist einfache und logische Bedienbarkeit, um Fehler zu vermeiden. Die beste Waage der Welt wird keine korrekten Ergebnisse liefern, wenn sie falsch bedient wird.

Welches Zubehör brauche ich für Zählwaagen?

Eventuell einen Barcodeleser zur Eingabe von Daten (Stückgewicht und/oder Tarawerte), eine Datenschnittstelle zur Übertragung der Daten an die EDV
und/oder einen Drucker zur Dokumentation der Ergebnisse (Barcode und/oder Klartext). Eventuell auch eine externe Tastatur zur Eingabe von Identifikationsdaten. Werden viele verschiedene Produkte immer wieder gezählt, empfiehlt sich ein interner Datenspeicher zur Speicherung von einmal ermitteltem Stückgewicht und dazugehöriger Tarawerte.

Welche Lebensdauer bringen Zählwaagen mit?

In der Regel lassen sich Zählwaagen etwa 15 Jahre problemlos verwenden. Voraussetzung ist allerdings, dass die Zählwaage nicht mechanisch beschädigt und dadurch irreparabel wird.

Wie genau arbeiten Zählwaagen?

Das ist abhängig von der Empfindlichkeit des Messgerätes und der entsprechenden Stückgewichte. Die Ablesbarkeit (Ziffernschritt) der Zählwaage sollte in der Regel um den Faktor 10 besser sein, als das leichteste zu zählende Teil schwer ist.
Beispiel: Stückgewicht 1 g, Ablesbarkeit also 0,1 g.

Dagmar Ducree - Berater bei Waagen Friederichs

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter.

Dagmar Ducrée
Prokuristin / Vertrieb

+49 6221 65107-13
dagmar.ducree@waagen-friederichs.de

Bitte addieren Sie 4 und 3.
Sie haben direkt eine Frage?
Was ist die Summe aus 2 und 3?

Unser Service für Sie